DE IT

Wettbewerbsrecht.

Im Wettbewerbsrecht geht es vor allem um Rechtsfragen, ob unlautere Handlungen von Marktteilnehmern im Wettbewerb vorliegen oder die Kräfte des Marktes durch Kartellbildung beeinflusst werden.
Grundlagen dafür sind im Wesentlichen im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) zu finden. Weitere Regelungen finden sich in zahlreichen wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen in anderen Gesetzen,  beispielsweise dem Markengesetz oder der Preisangabenverordnung.

Das Lauterkeitsrecht beschreibt die Spielregeln fairen wirtschaftlichen Verhaltens, die jedes Unternehmen im Wettbewerb um das Angebot und den Bezug wirtschaftlicher Leistungen einhalten muss. Es dient dem Schutz der Mitbewerber und der Verbraucher sowie dem Interesse der Allgemeinheit an einem unverfälschten Wettbewerb. Insbesondere Probleme im Zusammenhang mit öffentlichkeitswirksamem Auftreten und Werbung gilt es hier zu lösen.

Das Kartellrecht wurde im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) normiert, das auch Regelungen zum Vergaberecht (Vergabe von Aufträgen der öffentlichen Hand) enthält.