DE IT

Recht der erneuerbaren Energien. Energierecht.

Das Energierecht ist die Gesamtheit der Rechtsnormen, die die Energiewirtschaft regeln. Im engeren Sinne versteht man unter Energierecht das Recht der leitungsgebundenen Energieversorgung mit Strom und Gas, dessen maßgebliche Vorschriften das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) enthält.

Die gegenwärtig am stärksten wachsende Entwicklung nimmt das Energieumweltrecht ein , das die Förderung erneuerbarer Energien, den Emissionshandel und die Steigerung der Energieeffizienz zum Gegenstand hat.

Wir beraten und vertreten Sie in allen Rechtsfragen, die das Verhältnis zwischen den Betreibern von PV-Anlagen oder Biogas-Anlagen zum Energieversorgungsunternehmen (EVU) nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) betreffen.

Typische und alltägliche Rechtsprobleme, mit denen wir konfrontiert sind, haben den richtigen Netzverknüpfungspunkt für eine EEG-Anlage und die Richtigkeit von Abrechnungen der Energieversorgungsunternehmen zum Gegenstand. Ein weiterer Schwerpunkt sind Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Errichtung und dem Betrieb von EEG-Anlagen, insbesondere Photovoltaikanlagen; hier geht es zumeist um die mangelhafte Errichtung oder Beschädigungen von Dächern durch Baufirmen und Werkunternehmer.

Die Frage, ob eine Stromsperre im Einzelfall rechtmäßig ist, betrifft vor allem Verbraucher.