Wir sind qualifizierte, ehrgeizige, dynamische und neugierige Anwälte in Aichach. Gut zuhören, sowie argumentieren können ist für uns, als Anwaltskanzlei in Aichach, ein besonderes Anliegen. Wir kämpfen mit Entschiedenheit, dem Blick für das Wesentliche, Durchsetzungskraft und Weitblick für Ihre Interessen. Denn nur mit einem prozesserfahrenen Anwalt können Sie Ihr Recht durchsetzen.

Kontakt

Gerhauser Straße 5, 86551 Aichach

Montag-Donnerstag: 08:00 - 12:30 / 14:00 bis 16:30 Uhr Mittwoch:           08:00 - 12.30 Uhr
Freitag :            08:00 - 14.00 Uhr
Weitere Sprechzeiten nach individueller Vereinbarung (auch abends oder am Wochenende)
wir sind während der Sprechzeiten telefonisch unter 0 82 51 / 93 464 0 und per E-Mail jederzeit für Sie erreichbar.

Folgen Sie uns auf :

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

„Beschaffungskriminalität“ – Diebstahl und Drogen

Diebstahl und Drogen | Skp | Verkehrsrecht | Rechtsanwalt italienisches Recht | Anwalt Aichach | Marc Sturm | Christian Geßler | Bußgeldkatalog | Arbeitsrecht

„Beschaffungskriminalität“ – Diebstahl und Drogen

Verteidigung wegen Diebstahl

In einem von der Lokalpresse beachteten Fall von Strafverteidiger Christian Geßler von der Kanzlei Dr. Sturm & Partner in Aichach, ging es um Diebstahl von Lotterie-Losen im Wert von 70 Euro. Der drogenabhängige Angeklagte hoffte auf den großen Gewinn, um damit seine Sucht finanzieren zu können – dieser Schuss ging leider nach hinten los.

Wegen anderer Delikte stand für den Angeklagten auch der Widerruf der Bewährung auf dem Spiel. Die Staatsanwaltschaft Augsburg forderte im Prozess eine Geldstrafe von 150 Tagessätzen zu je 15 Euro (Gesamtstrafe: 2.250 Euro). Auf den Antrag der Verteidigung von Rechtsanwalt Christian Geßler wurde die Bewährung der früheren Strafe nicht widerrufen und die verhängte Geldstrafe auf 120 Tagessätze zu je 15 Euro (Gesamtstrafe: 1.800 Euro) reduziert.

Diebstahl und Drogen – Wer einen Diebstahl im Zusammenhang mit Drogenkonsum begeht, macht sich gem. § 242 StGB strafbar.

Diebstahl und Drogen | Skp | Verkehrsrecht | Rechtsanwalt italienisches Recht | Anwalt Aichach | Marc Sturm | Christian Geßler | Bußgeldkatalog | Arbeitsrecht
Wer einen Diebstahl im Zusammenhang mit Drogenkonsum begeht, macht sich gem. § 242 StGB strafbar. Rechtsanwalt Christian Geßler hilft Ihnen gerne weiter.
Bildquelle: canva.com

Diebstahl ist im Strafrecht wie folgt geregelt:

§ 242 Diebstahl

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Unter den Begriff der Beschaffungskriminalität fallen kriminelle Aktivitäten, die zur Finanzierung der Drogensucht ausgeübt werden. Damit fällt die Beschaffungskriminalität in den Bereich der Drogenkriminalität. Die gängigen Straftaten sind dabei Einbruch, Diebstahl und Raub. Es kann aber auch sein, dass sich ein Drogensüchtiger mit Betrug oder durch den Handel mit Drogen die eigene Sucht finanziert.

Jedenfalls ist es für den Süchtigen ein Teil des sozialen Abstiegs. Die Drogensucht führt häufig zum Verlust des sozialen Umfelds, des Arbeitsplatzes und zur Kriminalisierung. Oft ist ein deutlicher Warnschuss durch ein gerichtliches Verfahren nötig, um eine Veränderung herbeizuführen.

Gerade im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln und Drogen gibt es für einen Angeklagten etliche Möglichkeiten, seine Strafe teils erheblich abzumildern. Dies kann etwa dann der Fall sein, wenn der Angeklagte Kenntnisse im Zusammenhang mit den Drogengeschäften offenbart oder eine Therapie zur Bekämpfung seiner Drogensucht eingeht.

Diebstahl und Drogen – Ihre rechtlichen Möglichkeiten

Die rechtlichen Möglichkeiten bei Diebstahl und Drogen sind vielfältig und Rechtsanwalt Christian Geßler als erfahrener Strafverteidiger berät Sie als Betroffener gerne und vertrauensvoll. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch, per E-Mail oder Kontaktformular. Wir sind auch außerhalb der telefonischen Sprechzeiten über elektronische Kontaktaufnahme erreichbar.

Neben dem Thema “Beschaffungskriminalität” – Diebstahl und Drogen könnten Sie folgenden aktuelle Themen ebenfalls interessieren:

Fahren ohne Fahrerlaubnis – kein Kavaliersdelikt 

Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsgeld – ein vielfältiger Straftatbestand

Teilen auf:
SKP-Kanzlei